POPINA AD CVCVMAS

 

Die Popina kann mit variabler Höhe im Freien oder innerhalb eines Gebäudes aufgebaut werden. Mit einer Fläche von 5 auf 3 Metern und einer Wandhöhe von 2,3 - 2,8 Metern ist sie ein transportables Häuschen mit eigenem Fußboden, wie aus einer Ladenzeile einer römischen Stadt des 1. oder 2. Jahrhunderts. Einrichtung, Farbgebung und Inventar sind sorgfältig aus den pompeianischen Funden ausgewählt. So bieten wir ein zwar eklektisches, dennoch schlüssiges und repräsentatives Bild, welches möglichst viele Aspekte der römischen Kneipenkultur beleuchtet. Zwei kleine Tische mit jeweils vier Hockern runden das Bild ab. Für alle in der Popina gezeigten Objekte gibt es einen entsprechenden Fund oder eine passende antike Darstellung.


Ein normaler Auftritt mit professioneller (3rd-person-interpretation) Erklärung / Kontextualisierung und ganztägigen Koch- und Backvorführungen liegt bei 600.-€ plus Fahrtkosten (2-3 Darsteller). Die Kosten sind lediglich eine Aufwandsentschädigung!


Zusatzangebote können wir auf Ihre Veranstaltung zuschneiden, bitte kontaktieren Sie uns hierzu. Möglichkeiten dazu sind z.B. :


  1. -Was aßen die Römer? Lebensmittel auf pompeiianischen Wandgemälden und                    

    Mosaiken entdecken und identifizieren (Workshop, 30 Min. maximal 8 Teilnehmer)

  1. -Getreide und Gebäck. Der lange Weg vom Säen bis zum Kuchen. Angeleitetete Diskussion der Schriftlichen Quellen zum Thema. Mit Handreichung. (Workshop, 45 Min. maximal 8 Teilnehmer)

  2. -Antike Quellen zur Kneipenkultur. Mit Handreichung. (Workshop, 45 Min. maximal 8 Teilnehmer)

  3. -Ein Tag / Wochenende in der Popina. Zum Mitmachen als „Römer auf Zeit“. (Maximal 2 Teilnehmer)



Wir sind Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Historisches Handwerk, und treten auch besonders gerne gemeinsam mit Mitgliedern der AG Historisches Handwerk auf.

ZurückPopina_Start.html